Umbau Confiserie Brändli
Barfüsserplatz, Basel

UMBAU CONFISERIE BRÄNDLI, BARFÜSSERPLATZ, BASEL

Die Confiserie Brändli ist ein in Basel bekanntes Unternehmen, das sich vor allem in der Produktion von Pralinen einen Namen geschaffen hat. Im Sommer 1995 erhielt der Laden am Barfüsserplatz ein neues Erscheinungsbild. Das Materialkonzept steht in Anknüpfung an historische Confiserien. So wurde z.B. für die Möbel französischer Nussbaum und Moussline Glas, für den Boden Marmor verwendet. Die Wände sind in klassischer Manier in der Spachteltechnik Stucco Antico gestaltet. Auf Wunsch der Bauherrschaft wurden die historischen Verkaufsmöbel sowie die zwei Kronleuchter in das Raumkonzept integriert





Fotografien: Reinhard Zimmermann, Zürich
Bilder Details  
Objekt:Confiserie
Bauherr:Confiserie Brändli AG, Basel
Programm:Umbau Confiserie
Lage:Barfüsserplatz, 4051 Basel
Realisation:1995
Der Leitgedanke beim Entwurf war, einen Raum zu schaffen, in dem die Confiserie-Produkte wie einzelne kleine Kunstwerke zur Geltung kommen sollten. In den neuen, horizontal betonten Vitrinen ist die faseroptische Beleuchtungstechnik ein wichtiges Gestaltungsmittel für die szenisch ins Licht gesetzten Pralinen.Die hinterleuchtete, abgehängte Gipsdecke wirft ein feines Streiflicht auf die Wände,
wodurch das Spiel von matten und glänzenden Flächen der Spachteltechnik hervorgehoben wird. Als Hintergrund für die reiche Formen- und Farbenvielfalt der Produkte und deren Verpackungen wurde ein formal schlichter Ausbau realisiert.
Bilder Details