Neumöblierung
Regierungsratssaal, Basel

NEUMÖBLIERUNG REGIERUNGSRATSSAAL, BASEL

Aus Anlass des 500 Jahr-Jubiläums des Beitritts Basel zur Eidgenossenschaft ist der Regierungsratssaal 50 Jahre nach seiner letzten Restaurierung neu möbliert und die Infrastruktur modernisiert worden. Die Einzeltische sind durch einen neuen runden Tisch ersetzt worden. Auch die alten, wenig flexiblen Stühle wichen modernen Allzweckstühlen, welche vorgängig auf Grund umfangreicher Analysen in Bezug auf Sitzkomfort, Variabilität und Optik getestet wurden. Das Ziel der Neumöblierung bestand darin, mit einer neuen Sitzanordnung die Voraussetzung für eine neue "Kultur am Tisch" zu schaffen.


Fotografien: Marc Eggimann, Basel
Objekt:Regierungsratssaal Basel
Bauherr:Hochbau- und Planungsamt Basel-Stadt
Programm:Neumöblierung Regierungsratssaal
Lage:Ratshaus Basel
Realisation:1999 / 2000 / 2001
Der runde Tisch ist für eine variable Personenzahl nutzbar. Im Normalfall bietet er Platz für 10 Personen. Dank der Möglichkeit, die an der Tischplatte aufgehängten Korpusse ins Zentrum des Tisches zu verschieben, kann die Platzzahl um ein vielfaches erhöht werden. Der Tisch ist neu mit Strom-, Computer- und Internetanschlüssen ausgestattet. Dank dieser Vernetzung sowie eines neu eingerichteten Beamers bestehen nun bestmögliche Voraussetzungen für die interne und externe Kommunikation. Aus Rücksicht auf den historisch wertvollen Saal wurden sämtliche Kabelführungen entweder in den Tisch integriert, oder in den Zwischenboden verlegt. Verbessert wurde zudem die Beleuchtung auf dem Tisch mit integrierten,
schwenk- und höhenverstellbaren Arbeitsleuchten aus mattiertem Chromstahl. Die bestehenden Wandleuchten wurden mit neuen Leuchtmitteln ausgestattet. Die erste Sitzung im neumöblierten fast 500 Jahre alten spätgotischen Raum fand am Dienstag, 13. Februar 2001 statt. Das sogenannte Medienmöbel beherbergt unter seiner klappbaren Abdeckung eine grosse elektrisch ausfahrbare Leinwand für Projektionen via Hellraumprojektor oder Beamer. Die beweglichen Containermöbel für den Hellraumprojektor und den Beamer erlauben es, die Geräte jeweils in die richtige Position zu bringen und sie nach Gebrauch wieder geordnet zu verstauen. Im Medienmöbel fest installiert ist hingegen die Technik für Bild und Ton.